Ehrenamtliche geben digitale Kenntnisse weiter

Schulung Smarte Kumpel
In einer Kompaktschulung erweitern die „smarten Kumpel“ ihre digitalen Kenntnisse und lernen, wie sie ihr Wissen vermitteln.

20. Juli 2021

„Smarte Kumpel“ begleiten Menschen ab 70 Jahren bei den ersten Schritten im Internet. Schulungen zur Vorbereitung auf diese Ausgabe gestartet

Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, dass der Umgang mit digitalen Medien den Alltag erleichtert. Immer häufiger sind entsprechende Kenntnisse erforderlich, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Insbesondere ältere, alleinstehende Menschen sind von diesen Entwicklungen aber häufig ausgeschlossen. Mit dem Projekt „Smarte Kumpel – Im Alter gemeinsam durchs Netz“ möchten gemeinsam.ruhr und die Evangelische Erwachsenenbildung Bochum deshalb ältere Menschen unterstützen, erste Schritte in das Internet zu wagen. Die Teilnehmenden werden dabei ein halbes Jahr lang individuell von einem/einer Ehrenamtlichen, dem „smarten Kumpel“, begleitet.

Die Ehrenamtlichen werden in einer Kompaktschulung auf ihre Aufgabe vorbereitet. Im ersten Block erhielten sie von Referent Nils Terborg zahlreiche Tipps für den späteren Einsatz und lernten in praktischen Übungen, wie sie ihr Wissen vermitteln. Auch mit den Tablets, die sie für das Projekt als Leihgabe erhalten, haben sich die Teilnehmenden auseinandergesetzt. Der zweite Schulungsblock findet am 13. und 14. August 2021 statt. Wer noch als „Kumpel“ einsteigen oder auf die Warteliste für Teilnehmende aufgenommen werden möchte, kann sich bei Dominik Rojano Marin von gemeinsam.ruhr melden: 0234 6104791 oder dominik.rojanomarin@diakonie-ruhr.de

Für die Pilotphase des Projekts kooperieren gemeinsam.ruhr und Evangelische Erwachsenenbildung mit den Evangelischen Kirchengemeinden Bochum (Innenstadt) und Querenburg. Danach soll es auch auf andere Kirchengemeinden ausgeweitet werden. Weitere Infos: www.eb-bochum.de oder www.gemeinsam.ruhr

Zurück zur vorherigen Seite