220715 König FAH.jpg

Bürgermeister Lars König (r.) und Einrichtungsleiter Andreas Vincke zeigen Postkarten, mit denen das Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser um neue Mitarbeitende und Auszubildende wirbt.

27.07.2022

Es passt im Quartier

Bürgermeister Lars König informiert sich in den Feierabendhäusern über das breite Angebotsspektrum der Einrichtung und die Situation in der Pflege

Bei einem Besuch im Altenzentrum am Schwesternpark der Diakonie Ruhr hat sich Wittens Bürgermeister Lars König über das breite Angebot im Quartier der Feierabendhäuser informiert. 1925 als Altersruhesitz für die Diakonissen gegründet, sind die Feierabendhäuser heute eine große, moderne Einrichtung der Altenhilfe mit einem differenzierten Spektrum unterschiedlicher Versorgungsformen.

Vom ServiceWohnen in barrierefreien Wohnungen mit Zusatzleistungen, die bei Bedarf hinzugebucht werden können, über Tages- und Kurzzeit- bis zur Langzeitpflege erhalten ältere Menschen im Quartier an der Pferdebachstraße die Unterstützung und Sicherheit, die sie in ihrer individuellen Lebenssituation benötigen. Die Feierabendhäuser legen zudem großen Wert auf ein vielfältiges Freizeitangebot mit zahlreichen unterschiedlichen Aktivitäten aus dem kulturellen Bereich.

Bürgermeister Lars König zeigte sich beeindruckt vom Umfang, der Vielfalt und Qualität der Angebote im Quartier der Feierabendhäuser. Außerdem ließ er sich die aktuelle Situation in der Pflege schildern. Auch wenn die Feierabendhäuser als Arbeitgeber sehr beliebt sind und Mitarbeitende die guten Arbeitsbedingungen schätzen, geht der Fachkräftemangel an der Einrichtung nicht vorbei. Deshalb wirbt das Altenzentrum seit geraumer Zeit unter dem Motto „Ich. Hier. Passt!“ um neue Mitarbeitende und Auszubildende.

Für die Kampagne hat Einrichtungsleiter und Fotograf Andreas Vincke Mitarbeitende aus den Feierabendhäusern in Szene gesetzt. In Zivil – ergänzt um Details, die Privates oder Berufliches über die jeweilige Person verraten. „Wir möchten die Vielfalt der Menschen abbilden, die bei uns arbeiten“, sagt Andreas Vincke. „Wir wollen auch deutlich machen, wie vielfältig der Pflegeberuf ist und zeigen, dass mehr dazugehört als reine Pflege. Pflegekräfte gestalten Beziehungen, begleiten und unterstützen Menschen im Alltag, hören zu und schaffen Lebensqualität.“ Außerdem möchte er auch Berufsgruppen in den Fokus rücken, die sonst eher im Hintergrund stehen, die aber im Altenzentrum ebenfalls unverzichtbar sind. Deshalb zeigen die Fotos auch Köche, Reinigungspersonal, Mitarbeitende der Haustechnik oder Ehrenamtliche.

„Pflege ist ein attraktiver Beruf, der viele Chancen und Perspektiven bietet“, betont Andreas Vincke. Anders als oft behauptet, kann sich auch das Gehalt sehen lassen – zumindest bei Arbeitgebern, die wie die Diakonie Ruhr nach Tarif zahlen. Bereits Hilfskräfte erhalten einen Lohn, der deutlich über dem liegt, was Ungelernte in vielen anderen Branchen bekommen. Das Gehalt von Fachkräften bewegt sich im Branchenvergleich auf Augenhöhe. Fort- und Weiterbildungen eröffnen vielfältige Karrierewege.

Bürgermeister Lars König war beeindruckt von so viel Engagement und sagte seine Unterstützung zu. Wer kurzfristig noch den Einstieg in einen Beruf mit Zukunft und sicheren Perspektiven sucht: Zum 1. Oktober 2022 bieten die Feierabendhäuser noch einen freien Platz für die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachkraft an. Natürlich sind auch ausgebildete Fachkräfte, Pflegemitarbeitende, Alltagsbegleitungen, Küchen- und Reinigungspersonal oder hauswirtschaftliche Mitarbeitende herzlich willkommen.

Interessierte können sich einfach unter Tel. 02302 589-5100 oder fah@diakonie-ruhr.de im Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser melden. Die Einrichtung meldet sich zurück.

Das Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser ist eine Einrichtung der Diakonie Ruhr, die mit über 60 Diensten und Einrichtungen sowie 3000 Mitarbeitenden in Bochum, Witten, Herne, Dortmund und Lünen präsent ist. Als eines der größten Unternehmen der Sozialwirtschaft in der Region bietet sie viele Entwicklungsmöglichkeiten, sinnstiftende Aufgaben und sichere Berufsperspektiven. Weitere Informationen über Chancen und Perspektiven bei der Diakonie Ruhr: https://diakonie-ruhr.sucht-dich.de