Die Anfänge unseres Werkes

Unser heutiges Werk, die „Diakonie Ruhr“ hat seine geschichtlichen Wurzeln im „Bochumer Ortsverband für Innere Mission“ und im „Diakonissenhaus für die Grafschaft Mark und das Siegerland in Witten“.

Zur Geschichte des „Ortsverbandes für Innere Mission Bochum“ heute „Innere Mission – Diakonisches Werk Bochum“:

1927 gründeten die Bochumer evangelischen Kirchengemeinden den Ortsverband für Innere Mission

Am Anfang seiner Arbeit standen:

  • ein Zufluchtsheim für Frauen, Mädchen und Kinder, ein Hilfswerk für Erwerbslose und die Mitternachts-, Bahnhofs-, Kellner-, Zirkusmission
  • und Gemeindeschwesternstationen, Handarbeitsschulen, Kindergärten, Kinderheime, Herberge zur Heimat

Nach dem 2. Weltkrieg wurden an dezentralen Standorten Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe geschaffen und ein Netz von Beratungsstellen aufgebaut.

1928 waren sieben Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beim Ortsverband beschäftigt.

2013 arbeiten 3000 Menschen in 62 Einrichtungen und Diensten der Diakonie Ruhr.

Geschichte des Diakonissen-Mutterhauses Witten (heute Diakoniewerk Ruhr Witten)

1863: Das Evangelische Krankenhaus Witten wird eingeweiht. Träger war damals die Evangelischen Kirchengemeinde Witten

Der Verein für Innere Mission in der Grafschaft Mark betreibt die Gründung eines Diakonissenhauses

1890: Das Evangelischen Diakonissenhauses für die Grafschaft Mark und das Siegerland wird in Witten (Kaiserwerter Verband) eröffnet.

Übernahme der Trägerschaft des Krankenhauses durch das Diakonissen-Mutterhaus

1897 wird das Kleinkinderschulschwestern-Seminar, ein Vorläufer unseres heutigen Comenius Berufskolleg, eröffnet.

1925 folgte die Einweihung des Feierabendhauses für die alt gewordenen Diakonissen.

Seit 2004 gibt es eine enge Kooperation zwischen dem Diakoniewerk Ruhr und der Inneren Mission und ihren Diakoniewerken. Im Verlauf dieser Kooperation wurden das Evangelische Krankenhaus und die Alteneinrichtung „Feierabendhaus“ in die Diakonie Ruhr eingebracht.

Ev. Stiftung Overdyck - Kinder-, Jugend und Familienhilfe

Mit der Ev. Stiftung Overdyck ist die Diakonie Ruhr durch die Personenidentität von Vorstand und Arbeitsausschuss eng verbunden.

Die Stiftung Overdyck ist die älteste diakonische Einrichtung in Bochum. Die Rettungsanstalt Overdyck wurde 1819 durch den Grafen von der Recke-Volmarstein gegründet.