Kritisch und konstruktiv

Nutzerbeirat Betreutes Wohnen 2021
Nach der Auszählung der Wahl zum Nutzerbeirat stellt sich ein Teil der Kandidatinnen und Kandidaten mit Jana Di Cesare (l.), Leitung Fachdienst Betreutes Wohnen, zum Gruppenfoto (v.l.): Manuela Jankowiak, Ludwina Stallmann, Anni-Luise Borbe, Annegret Kühn, Denise Gehrke, Anna Werning, Thomas Heile, Mario Schiemenz, Grzegorz Jarco, Michael Wojcechowski.

6. Januar 2022

Bei der Diakonie Ruhr bestimmen Nutzerinnen und Nutzer des Fachdiensts Betreuten Wohnen mit. Neu gewählter Beirat nimmt die Arbeit auf

Beim Fachdienst Betreutes Wohnen der Diakonie Ruhr bestimmen die Nutzerinnen und Nutzer mit. Rund 740 Klientinnen und Klienten haben jetzt den Beirat neu gewählt, der ihre Interessen gegenüber dem Träger vertritt. Dazu gehören unter anderem die Bearbeitung von Beschwerden, die Unterstützung bei Problemen mit dem Betreuten Wohnen sowie Anregungen zur Weiterentwicklung des Fachdienstes.

„Es ist uns wichtig, die Klientinnen und Klienten in unsere Entscheidungen mit einzubeziehen und ihre Wünsche ernst zu nehmen“, erklärt Jana Di Cesare, Leiterin des Fachdiensts Betreutes Wohnen. „In den vergangenen Jahren hat der Beirat unsere Arbeit kritisch, aber vor allem konstruktiv begleitet.“

Bei der Mitbestimmung nimmt die Diakonie Ruhr im Bereich Betreutes Wohnen seit fast zehn Jahren eine Vorreiterrolle in der Region ein. 2012 hat sie freiwillig einen Nutzerbeirat gegründet. Die Mitglieder des ersten Beirats wurden noch berufen. Seitdem werden sie für eine Amtszeit von drei Jahren von den Klientinnen und Klienten gewählt. Dem aktuellen Beirat gehören an: Jasmin Blanke, Jutta Lewitz, Anna Werning, Stephanie Kunkel, Denise Gehrke, Anni-Luise Borbe, Manuela Jankowiak, Rosi Bratka, Thomas Heile, Annegret Kühn und Ludwina Stallmann.

Der Fachdienst Betreutes Wohnen sorgt seit über 30 Jahren dafür, dass Menschen mit Handicap trotz ihrer Einschränkungen selbstbestimmt in ihrer eigenen Wohnung leben können. Nutzerinnen und Nutzer sind Menschen mit Behinderung, psychischen Erkrankungen und Suchtkranke.

Zurück zur vorherigen Seite