Bewohner skypen mit Angehörigen

Tabletspende für die Feierabendhäuser
Das Team der Feierabendhäuser freut sich über die gespendeten Tablets, (v.l.): Einrichtungsleiter Andreas Vincke, Pflegedienstleitung Martina Große Munkenbeck, Dr. med. Daniel Pötter und Werner Kelm vom Rotary Club Witten, Manuela Söhnchen vom Sozialen Dienst sowie Tobias und Julian Marques vom Rotary Club Witten.

13. Mai 2020

Rotary Club spendet dem Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser zweiTablets

Das Altenzentrum am Schwesterpark Feierabendhäuser hat vom Rotary Club Witten zwei Tablets geschenkt bekommen. Da können die Bewohner trotz der nach wie vor geltenden Besuchseinschränkung mit ihren Angehörigen per Skype kommunizieren. „Mit einer App können Besucher auch virtuelle Museumsrundgänge unternehmen“, erklärt Manuela Söhnchen vom Sozialen Dienst. Durch Hotspots in der Tagespflege können sich die Bewohner mit ihren Angehörigen verabreden und austauschen. Die Bewohner bedanken sich herzlichen für diese Sachspende.

Zurück zur vorherigen Seite