Sozial-O-Mat zur Europawahl ist gestartet

Screenshot Sozialomat

10. Mai 2019

Diakonie Deutschland hilft mit Online-Tool bei der politischen Willensbildung

Die soziale Gerechtigkeit ist eines der Kernthemen, dem sich die Europäische Union (EU) in den kommenden Jahren stellen muss. Die Diakonie Deutschland hat zur anstehenden Europawahl am letzten Maiwochenende jetzt den Sozial-O-Mat online gestellt. Zu den vier wichtigen Themengebieten „Faire Lebensbedingungen“, „Wirtschaft“, „Lernen und Arbeiten“ sowie „Flucht und Migration“ gibt es insgesamt zwölf Fragen. „Wir haben uns auf die sozialen Themen konzentriert, auf die die Europapolitik am meisten Einfluss hat“, so die Macher des Sozial-O-Mat.

Vergleichbar mit dem Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung gibt es nach der Beantwortung der Fragen eine Auswertung: Beim Sozial-O-Mat wird dabei überprüft, welche Übereinstimmung die Antworten mit den Thesen der sechs großen Parteien CDU, SPD, Grüne, Die Linke, FDP und AfD haben. Die Diakonie Deutschland weist ausdrücklich darauf hin, dass der Sozial-O-Mat ausschließlich zur politischen Willensbildung gedacht ist und keine Wahlempfehlung darstellt.

Die Diakonie Ruhr unterstütz das Projekt Sozial-O-Mat.

Zurück zur vorherigen Seite