Lossprechung in Werkstatt Constantin-Bewatt

Lossprechung in Werkstatt Constantin-Bewatt 2019

6. März 2019

15 Absolventinnen und Absolventen erhalten nach 27-monatiger Ausbildung ihre Zertifikate

Den Stolz über das Geleistete sah man den 15 Teilnehmenden der Werkstatt Constantin-Bewatt an: Sie alle haben erfolgreich ihre 27-monatige Ausbildung absolviert und feierten diesen Meilenstein in ihrem Berufsleben mit der Lossprechung. Diese ist in der Werkstatt Constantin zugleich der Übergang aus dem Berufsbildungs¬bereich (BBB) in den regulären Arbeitsbetrieb – entweder innerhalb einer festen Arbeitsgruppe in der Werkstatt oder bei ausgelagerten Tätigkeiten auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Wie im klassischen Handwerk – dort ist es der Gesellenbrief – erhielten alle Absolventinnen und Absolventen ein Zertifikat. „Ihre Zeit im Berufsbildungs-bereich soll erst der Anfang sein“, sagte Werkstattleiter Michael Dhom. Sie sei eine solide Grundlage für ein langes Berufsleben. Gemeinsam mit Werkstattleiterin Birgit Westphal überreichte Michael Dhom und Marcel Paulner (Teamleitung BBB) die Auszeich¬nungen. Den Glückwünschen schlossen sich auch Ahmed Benalla und Mark Hartmann vom Werkstattrat sowie Herr Ralf Dörner von der Agentur für Arbeit an.

Losgesprochen wurden:
Melanie Allrutz, Eray Azgun, Melisa Bademci, Gentjana Berisha, Gökan Köse, Michael Krebs, Jörg Neumann, Sebastian Pordom, Janusz Jacek Ruminski, Maik Sadowski, Pascal Schmidt, Marcel Scholz, Heinz Schuster, Fejmi Serifov und Laura Vogt.

Zurück zur vorherigen Seite