Mit Liedern und Arien ins neue Jahr

Konzert Chorakademie Dortmund FAH
Die Solisten (v.l.) Philipp Gusak, Justus Michele, Gina Alter, Niklas Burczyk, Meike Vogt, Salomon Robertz und Tamaki Hanada beim Auftritt in den Feierabendhäusern.

7. Januar 2019

Solisten des Jugendchors der Chorakademie Dortmund begeistern mit hochkarätigem Konzert im Altenzentrum am Schwesternpark

Mit einem besonderen Konzert am Dreikönigstag hat das Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser das Kulturprogramm für das Jahr 2019 eröffnet. Solisten des Jugendkonzertchores der Chorakademie Dortmund präsentierten im voll besetzten Café „Am Schwesternpark“ Lieder und Arien aus unterschiedlichen Epochen. Über 120 Gäste, darunter zahlreiche Wittener Bürgerinnen und Bürger, lauschten begeistert der hochkarätigen Aufführung. Neben Stammpublikum konnte das Team der Feierabendhäuser auch einige neue Besucher mit einem Glas Sekt begrüßen.

Die jungen Sängerinnen und Sänger gaben anspruchsvolle Werke der klassischen Musik des 16. bis 20. Jahrhunderts zum Besten, unter anderem von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Max Reger, Robert Schumann und Wolfgang Amadeus Mozart. Dass Publikum belohnte den tollen Auftritt mit tosendem Applaus. Mit dem Konzert bereiteten sich die Nachwuchsmusiker auch auf die Teilnahme am nächsten Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor.

Die Chorakademie Dortmund ist inzwischen die größte Singschule in Europa. Aufgeteilt in einen Kinder- und Jugendbereich sowie den Konzertbereich singen in der Chorakademie über 1000 Sängerinnen und Sänger in 30 Chören.

Zurück zur vorherigen Seite

Bilderstrecke: Impressionen vom Konzert

Konzert Chorakademie Dortmund FAH Konzert Chorakademie Dortmund FAH Konzert Chorakademie Dortmund FAH Konzert Chorakademie Dortmund FAH