Heilerziehungspfleger/in

Heilerziehungspfleger/innen sind für die pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Unterstützung und Betreuung von Menschen mit Behinderung zuständig. Sie begleiten die zu Betreuenden stationär und ambulant bei der Bewältigung ihres Alltags.

Heilerziehungspfleger/innen arbeiten vorwiegend in stationären und teilstationären Einrichtungen zur Eingliederung und Betreuung von Menschen mit Behinderung, beispielsweise in Tagesstätten oder Wohn- und Pflegeheimen. Sie können auch bei ambulanten oder mobilen sozialen Diensten sowie in Vorsorge- und Rehabilitationskliniken tätig sein. An Förderschulen übernehmen sie zum Beispiel Aufgaben im Bereich der pädagogischen Freizeitbetreuung. Auch in der Kinderbetreuung in Kindergärten oder Privathaushalten finden sie Beschäftigung.

Das 2+1-Modell (Schule und Berufspraktikum)

Das 2+1-Modell ist die klassische Ausbildungsform. Zunächst sind Sie zwei Jahre an der Schule. In dieser Zeit absolvieren Sie unterschiedliche Praktika. Sie haben die Möglichkeit, in der Unterstufe im Kindergartenbereich eine fachliche Schwerpunktsetzung in einem von mehreren Bildungsbereichen vorzunehmen und sich in der Oberstufe für eine Vertiefung in einem Arbeitsfeld zu entscheiden (Kindergarten, Heim/Freizeit, Arbeit mit behinderten Menschen).

Das Berufspraktikum leisten Sie dann in einer umliegenden Einrichtung Ihrer Wahl ab. Die Diakonie Ruhr bietet hier eine Übersicht unter den Rubriken Behinderung&Psychiatrie sowie Suchtkranke Menschen. Sie können also Ihre persönlichen Schwerpunkte setzen und so engagiert an der Entwicklung Ihrer Kompetenz mitwirken.

Praxisintegrierte Ausbildung

Bei der praxisintegrierten Ausbildung (PIA) sind Sie gleichzeitig in der Ausbildungseinrichtung und in der Schule. So können Praxis und Schule eng verknüpft werden. Die PIA dauert drei Jahre und endet mit der gleichen Prüfung wie die Ausbildung im 2+1-Modell. Mehr Informationen hier.

Ihr gutes Recht: Wir schützen Ihre Daten

Der Schutz von persönlichen Daten hat einen hohen Stellenwert bei der Diakonie Ruhr. Deshalb reduzieren wir die Menge der verarbeiteten personenbezogenen Daten auf ein Minimum. Unsere Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber gibt einen Überblick, wie der Schutz dieser Daten gewährleistet und zu welchem Zweck sowie in welchem Umfang diese Daten verarbeitet werden.

Ansprechpartner

Cornelia Heemann
Ausbildungsbeauftrage der Diakonie-Ruhr-Behindertenhilfe
Telefon: 0234/57952210
E-Mail: c.heemann@diakonie-ruhr.de

Uwe Gronert
Leitung Comenius Berufskolleg
Telefon: 0234 9146-6102
E-Mail: info@comenius-berufskolleg.de

Ist Heilerziehungspflege etwas für Sie?

Machen Sie hier den Test!

Siegel Top Arbeitgeber 2019

Siegel Top Arbeitgeber 2019