Teilhabe im hohen Alter

06.05.21 17:45 Uhr bis 20:00 Uhr

Zugang über Online-Link (wird nach Anmeldung zugeschickt)

Runder Tisch von Evangelischer Kirche, gemeinsam.ruhr und Transfernetzwerk s_inn

Für viele alte Menschen ist ein wohnortnaher und niedrigschwelliger Zugang zu Bildung, Kultur, kirchlichen Angeboten und vielfältigen Formen der Begegnung lebenswichtig – und zugleich zunehmend schwierig. Häufig finden die Bedarfe mobilitätseingeschränkter oder hör- und sehbeeinträchtigter Bürgerinnen und Bürger wenig Berücksichtigung. Probleme wie sozialer Rückzug und Einsamkeit sind dann mögliche Folgen

Mit dem Runden Tisch „Teilhabe im hohen Alter“ möchten das Frauenreferat des Evangelischen Kirchenkreises Bochum und gemeinsam.ruhr dieses Thema in den Blick nehmen. Gemeinsam mit dem Transfernetzwerk s_inn (Ev. Hochschule RWL) laden sie am Donnerstag, 6. Mai 2021, um 17:45 Uhr (bis 20 Uhr) online zu einem Auftakttreffen für einen runden Tisch „Teilhabe im hohen Alter“ ein.

Ziel des Vorhabens ist es, die Inklusion von Menschen im hohen Alter zu fördern und wohnortnahe Möglichkeiten zur Teilhabe zu eröffnen. Die Initiative möchte anregen, vor Ort Projekte ins Leben zu rufen, die alten Menschen Erfahrungen von Selbstwirksamkeit ermöglichen und die Besonderheiten dieser Zielgruppe berücksichtigen. Sie richtet sich an Interessierte, die die Arbeit mit Menschen im hohen Alter in ihren Gemeinden und Quartieren über wohnortnahe Projekte verstärken möchten.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Bochum durchgeführt. Die Veranstalter bitten um vorherige Anmeldung bis zum 3. Mai bei gemeinsam.ruhr, Tel.: 0234-6104791 oder dominik.rojanomarin@diakonie-ruhr.de. Ein Zugangslink zur Teilnahme an der Veranstaltung wird am 5. Mai per E-Mail verschickt.

Zurück zur vorherigen Seite