Bilderstrecke: Jahreskalender 2011

Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011 Jahreskalender Schönheit im Alter 2011

„Als ich meinen Mann kennenlernte, saßen wir da hinten links in der Ecke“, erinnert sich Anna Helena Eickers (89) an die Zeit als frisch Verliebte. Jahrzehnte später ist die gebürtige Essenerin, die heute im Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser der Diakonie Ruhr in Witten lebt, in die Lichtburg zurückgekehrt. Das Essener Traditionskino hat Bewohnern und den begleitenden Mitarbeiterinnen der Wittener Alteneinrichtung zwei Tage lang seine Räumlichkeiten als Kulisse für die Neuauflage des Fotokalenders „Schönheit im Alter“ zur Verfügung gestellt. Und Anna Helena Eickers, auf dem Kalenderblatt Mai zu bewundern, ist eine von zehn Damen und zwei Herren, die dafür Modell standen.

Aufgrund der großen Nachfrage nach dem ersten „Schönheit im Alter“-Kalender für 2010 habe er sich zu einer Neuauflage entschlossen, sagt Andreas Vincke, Einrichtungsleiter des Altenzentrums und leidenschaftlicher Fotograf. „Aber wir wollten nicht schon wieder Fotos im Haus machen, sondern etwas ganz Besonderes suchen.“ Das hat Vincke mit der Lichtburg gefunden. Das Essener Lichtspielhaus ist nach eigenen Angaben Deutschlands größter und ältester Filmpalast. Das 1928 eröffnete Kino wurde nach dem Zweiten Weltkrieg im Stil der 1950er Jahre wieder aufgebaut. 2002/2003 wurde die denkmalgeschützte Lichtburg originalgetreu restauriert.

„Das ist mal ein Kino“, zeigen sich die Bewohner begeistert, als sie die Räumlichkeiten zu Gesicht bekommen. Nicht nur bei Anna Helena Eickers werden beim Anblick des stilechten 50er-Jahre-Interieurs Erinnerungen an die Jugendzeit wach. „Ich fühle mich wie ein Filmstar“, sagt Martha Elsa Zühlke, als Andreas Vincke den Blitz auslöst. Für die Aufnahmen hat sie im Kino in der ersten Reihe Platz genommen. Vor ihr ein Scheinwerfer, mit dem Manuela Söhnchen vom Sozialen Dienst das Gesicht gleichmäßig ausleuchtet. Martha Elsa Zühlke ist ganz spontan mitgefahren, als eine andere Bewohnerin krank wurde. „Für so einen Spaß bin ich immer zu haben.“

„Wie der Heesters“, seufzen die Damen in der Garderobe, als Georg Heinemann (98) die Bühne der Lichtburg betritt. Er trägt weiße Handschuhe und Zylinder, stützt sich auf einen eleganten Gehstock und blinzelt ins Scheinwerferlicht. Nur ein Lichtkegel ist auf ihn gerichtet. „Mit ganz viel Stolz“, ruft ihm Andreas Vincke zu und zeigt die Pose: gerader Rücken, eine Hand am Zylinder. Die Requisiten haben die begleitenden Mitarbeiterinnen aus Witten mitgebracht.

„Für Sie gehe ich sogar auf die Knie“, sagt Andreas Vincke, als er sich auf den roten Teppich setzt, um Schwester Otti Ortmann vor der runden Kinokasse zu fotografieren. Die 98-jährige trägt ihre Diakonissentracht mit der charakteristischen Haube. „Zeigen Sie mal“, sagt sie, als das Foto im Kasten ist, und nickt anerkennend. Für das nächste Motiv stellt sie sich hinter die Theke in Position – Süßigkeiten, Getränke, Knabbereien. „Was darf es sein, Herr Vincke?“, fragt sie und lacht.

„Die Bewohner waren begeistert von der Örtlichkeit und der freundlichen Aufnahme in der Lichtburg“, freut sich Andreas Vincke. Darauf, dass das Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser das Essener Traditionskino für das Fotoshooting nutzen durfte, ist der Einrichtungsleiter stolz. Denn die Lichtburg stimme nur sehr wenigen Anfragen zu.

Der Jahreskalender „Schönheit im Alter 2011“ zeigt die Fotomodelle aus den Feierabendhäusern im Gegensatz zum Schwarzweiß der ersten Ausgabe diesmal in Farbe. Der großformatige Kalender kostet zwölf Euro. Der Erlös kommt den Bewohnerinnen und Bewohnern zugute. In der Verwaltung der Feierabendhäuser ist der Kalender ab sofort käuflich zu erwerben: Tel. 02302/175-1750

Weitere Informationen zum Kalender

Ihr Ansprechpartner

Einrichtungsleitung Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäu

Andreas Vincke

Kontakt

Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser
Pferdebachstraße 43
58455 Witten
Telefon 02302 175-1750
Sozialer Dienst: 02302 175-1782
Kontaktformular des Feierabendhauses