Kulturjahr_13

Kulturjahr-Grimm 2013

"In alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat "(...)" mit diesen ersten Worten aus dem Märchen "Der Froschkönig" beginnt der erste Band der "Kinder und Hausmärchen" der Brüder Grimm, der am 20.12.1812 in Berlin veröffentlicht wurde. Heute sind Grimms Märchen Weltliteratur: Sie wurden in mehr als 170 Sprachen übersetzt.

In der nachfolgenden Jahresübersicht finden Sie alle Veranstaltungen zu unserem

Kulturjahr "Grimm13"

200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

Dezember 2012

20.12.2012
16.00 Uhr

Theater der Dämmerung - Das Schattenspiel
Lassen Sie sich verzaubern von den liebevoll gearbeiteten Scherenschnittfiguren kombiniert mit farbigen Bildprojektionen

Kulturjahr-Grimm 2013

Januar 2013

18.01.2013
17.30 Uhr

Vortrag: 200 Jahre Kinder- und Hausmärchen mit den Märchenerzählerinnen Anke Brauckmann und Gudrun Bratfisch

Malwettbewerb:
Aufruf an die Schulanfängerkinder der Wittener Kindergärten, ihr Lieblingsmärchen der Brüder Grimm zu malen

Februar 2013

05.02.2013
15.30 Uhr

Besuch der Märchenaufführung „Rumpelstilzchen“ im Wittener Saalbau

27.02.2013
18.00 Uhr

Märchenrestaurant
Es erwartet Sie ein zauberhaft-leckeres Märchendinner für alle Sinne

Kulturjahr 2013

März 2013

04.03. – 08.03.2013
Märchenhafte Gesundheitswoche
Lassen Sie sich z.B. am „Prinzessinnen- und Prinzentag“ auf eine ganz besondere Art von uns verwöhnen und besuchen Sie auch unsere anderen märchenhaften Angebote

Ausstellung von Exponaten der Brüder Grimm Museums Kassel/Märchenbuchausstellung

13.03.2013
16.00 Uhr

Besuch der Märchenaufführung „Simsalagrimm“ im Wittener Saalbau

Kulturjahr 2013

April 2013

12.04.2013
16.00 Uhr

Theater Kreuz und Quer spielt:
Schneewitte und der letzte Fruchtzwerg
Ein Clowntheaterstück für 2 Clowns rund um zwei Betten, mit einem Spiegel, einem Fruchtzwerg und einem Apfel

22.04.2013
10.30 Uhr

Preisübergabe der Gewinner des Malwettbewerbs und Ausstellungseröffnung

Prominente lesen ihr Lieblingsmärchen

Mai 2013

Anlegen eines märchenhaften „Pflanzbettes“
Bewohnerausflug zum Märchenpark in Altenberg

Juni 2013

Kulturjahr 2013

13.06.2013
15.30 Uhr

Huyen Tran Chau
Fotoausstellung und Schnitzvorführung Märchenfiguren aus Gemüse

22.06.2013
Märchenhaftes Sommerfest mit dem Westdeutschen Tourneetheater Remscheid

23.06.2013
15.00 Uhr

Das Westdeutsche Tourneetheater Remscheid spielt „Der Froschkönig“

Juli 2013

05.07.2013
18.30 Uhr

Vortrag: Märchen und Abschied – was können Märchen in Abschiedssituationen leisten?
mit Märchenerzählerin Anke Brauckmann

29.07.2013
11.00 Uhr

Ausstellungseröffnung:
Märchenhafte Glanzbilder aus der Jahrhundertwende

August 2013

02.08.2013
16.00 Uhr

Märchenrundgang durch den Schwesternpark
mit der Märchenerzählerin Anke Brauckmann

Kulturjahr 2013

September 2013

26.09.2013
18.00 Uhr

Märchenrestaurant
Es erwartet Sie ein zauberhaft-leckeres Märchendinner für alle Sinne

Oktober 2013

18.10.2013
13.00-17.00 Uhr

Theater aus der Truhe
mit Gernot Hildebrand

Prominente lesen ihr Lieblingsmärchen

Kulturjahr-Grimm 2013

November 2013

08.11.2013
16.00 Uhr

Märchennachmittag mit den Märchenerzählerinnen Gudrun Bratfisch und Anke Brauckmann

Dezember 2013

01.12.-23.12.2013
jeweils 16.30 Uhr

Märchenhafter Adventskalender
Erleben Sie täglich Adventskalendergeschichten

Märchenforum Witten und piano4voci präsentieren:
Märchen trifft Oper- große Abschlussveranstaltung zum Kulturjahr 2013 der Feierabendhäuser

Kulturjahr 2013

Kontakt

Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser
Pferdebachstraße 43
58455 Witten
Telefon 02302 175-1750
Sozialer Dienst: 02302 175-1782
Kontaktformular des Feierabendhauses

Ihr Ansprechpartner

Einrichtungsleitung Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäu

Andreas Vincke

Wie ein Heim Lebensqualität steigern kann

Lassen Sie sich von uns in einem kurzen Film erklären, wie der Umzug in ein Pflegeheim die Lebensqualität steigern, soziale Kontakte fördern und Risiken verringern kann.

Jahresflyer Grimm 2013

Hier können Sie den Flyer mit den Veranstaltungen der Feierabendhäuser im Grimmjahr 2013 herunterladen. (PDF, 563 KB)