Besuchsdienst
Entgegen kommen

Entlastung bei Demenz

Pflegende Angehörige sind häufig rund um die Uhr in die Pflege und Betreuung eingebunden. Vielfach sind die Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für die Betroffenen beeinträchtigt und die sozialen Kontakte nehmen ab. Viele fühlen sich im Umgang mit den kranken Angehörigen überfordert.

Wir wollen Menschen, die demenzkranke Angehörige versorgen und pflegen, unterstützen und entlasten. Unsere Angebote dienen einer Stabilisierung und Entlastung der häuslichen Pflegesituation von Demenzkranken und ihren Angehörigen. Ziel ist ein langfristiger Verbleib in der vertrauten Umgebung.

Der Besuchsdienst „Entgegen-Kommen“ bietet Demenzkranken und ihren Angehörigen eine häusliche Betreuung durch qualifizierte freiwillig Engagierte. Das Angebot richtet sich an Angehörige, die sich eine stundenweise Entlastung wünschen. Zeitpunkt und Dauer bestimmen die Angehörigen selbst. Gerade für betreuende Angehörige ist es oftmals schwierig, die Wohnung zu verlassen, um den täglichen Verrichtungen nachzugehen oder persönliche Termine außer Haus wahrzunehmen. Pflegende Angehörige brauchen auch Zeit für sich.

Unsere Helferinnen und Helfer sind im Umgang mit Menschen mit Demenz geschult. Sie werden mit Ihnen gemeinsam ausgewählt und bleiben kontinuierlich bei Ihnen im Einsatz. Kein bürokratischer Aufwand und keine langfristigen Verbindlichkeiten. Sie bestimmen selbst, wann und wie oft Sie den Häuslichen Entlastungsdienst abrufen.

Kosten

Der Häusliche Entlastungsdienst kostet pro Einsatzstunde 22 Euro. Eine Erstattung im Rahmen der Betreuungsgelder für Demenzkranke ist möglich. Wir beraten Sie gerne darüber. Wenn Sie eine Auszeit nehmen wollen, dann rufen Sie uns an.

Beratung, Information, Austausch

  • Information und Beratung, telefonisch oder persönlich
  • Gesprächskreise für pflegende Angehörige. Im Austausch mit Gleichbetroffenen profitieren Sie von den Erfahrungen
  • Regelmäßige Informationsveranstaltungen. Sie werden informiert über neue wissenschaftliche Entwicklungen zum Thema Demenz
  • Freizeitangebote wie Tanznachmittage für pflegende Angehörige und Demenzkranke
 

Ihre Ansprechperson

Wieslawa Wloczek

Leitung Häuslicher Betreuungsdienst
Telefon: 0234 594782
E-Mail: Wieslawa.Wloczek@diakonie-ruhr.de