Ev. Altenzentrum Lünen öffnet neue Tagespflege im Süden

Eröffnung Tagespflege am Seniorenladen in Lünen
(v.l.): Ludger Trepper (Fachbereichsleiter Jugend und Soziales, Stadt Lünen), Andreas Zaremba (Vorstand Bauverein zu Lünen eG), Mario Löhr (Landrat Kreis Unna), Jens Fritsch (Geschäftsführer Diakonische Altenhilfe Dortmund und Lünen gGmbH), Dirk Kreimeyer (Einrichtungsleiter Ev. Altenzentrum Lünen) und Michael Stache (stellv. Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Dortmund, Förderverein Seniorenladen) freuen sich über die Eröffnung der neuen Tagespflegeeinrichtung.

2. Mai 2022

Diakonie feiert Eröffnung und Jubiläum des benachbarten Seniorenladens

Mit einer neuen Tagespflege-Einrichtung baut das Ev. Altenzentrum Lünen seine Angebote für Menschen mit Pflegebedarf aus. Bis zu 18 Gäste begrüßen die Mitarbeiter der Diakonischen Altenhilfe ab Montag, 2. Mai, an fünf Tagen in der Woche. Im Rahmen eines kleinen Festaktes stellte das Ev. Altenzentrum Lünen die neuen Räumlichkeiten in der ehemaligen Sparkassenfiliale in der Bebelstraße 67a den Besuchern vor, darunter Landrat Mario Löhr und Ludger Trepper, Fachbereichsleiter Jugend und Soziales der Stadt Lünen. Grund zum Feiern gab es gleich zweimal: Der direkt nebenan gelegene Seniorenladen der Diakonie feierte zeitgleich sein 25-jähriges Bestehen.

Das neue Angebot der Diakonischen Altenhilfe Dortmund und Lünen, entstanden in Partnerschaft mit dem Bauverein zu Lünen eG, ist die zweite Einrichtung dieser Art in der Bebelstraße: Auch direkt im Ev. Altenzentrum Lünen gibt es eine Tagespflege mit 16 Gästen. „Künftig können beide Angebote voneinander profitieren, wenn wir ein abgestimmtes Programm schaffen und die Wege kurz sind“, erklärte Dirk Kreimeyer, Leiter des Altenzentrums der Diakonie, in dem künftig auch das Essen für die Tagespflege am Seniorenladen gekocht wird. „Wir freuen uns, hier ein Angebot auszubauen, das gleich zwei Ziele hat: Die zuverlässige Versorgung von Menschen mit Pflegebedarf, die möglichst lange in ihrem eigenen Zuhause bleiben können, und die Entlastung ihrer Angehörigen, die zeitgleich sorgenfreie Tage für sich selbst haben“, erklärte Jens Fritsch, Geschäftsführer der Diakonischen Altenhilfe Dortmund und Lünen, bei der Eröffnung.

Ab dem 2. Mai begrüßt die Tagespflege am Seniorenladen montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr bis zu 18 Gäste und bietet bei bester pflegerischer Versorgung ein abwechslungsreiches und, ganz nach Wunsch und individueller Möglichkeit, aktives Programm in der Gemeinschaft. In heimischer Atmosphäre werden die Gäste professionell und individuell betreut. Dies kann Vereinsamung, Depressionen und Immobilität vermeiden und einem Voranschreiten der Pflegebedürftigkeit vorbeugen. Neben dem kompletten, barrierefreien Umbau der ehemaligen Bankfiliale, in der in den vergangenen Monaten durch den Bauverein zu Lünen eG Gemeinschafts- und Ruheräume sowie großzügige sanitäre Anlagen und eine Wohnküche entstanden sind, wurde auch ein neuer Außenbereich geschaffen, der für ein zusätzliches Raumangebot an der frischen Luft sorgt.

Neben der neuen Tagespflege sammelten die Besucher der Eröffnung auch Eindrücke des beliebten Seniorenladens nebenan, vertreten durch die Mitarbeiter und dessen Förderverein. Seit 25 Jahren bietet der Seniorenladen des Ev. Altenzentrums Lünen individuelle und vertrauensvolle Beratung. Neben zahlreichen Gruppenangeboten koordinieren die Diakonie-Mitarbeiter hier Hausbesuche, Fahrdienste, Feste, Ausflüge und sind zuverlässige Ansprechpartner rund um das Leben im Alter.

Zurück zur vorherigen Seite

Bilderstrecke: Impressionen von der Eröffnung

Eröffnung Tagespflege am Seniorenladen in Lünen Eröffnung Tagespflege am Seniorenladen in Lünen