Pilgern mit und ohne Rollator um Bochumer Kirchen

Pilgern um die Pauluskirche

10. September 2020

Seniorinnen und Senioren sammeln Eindrücke mit allen Sinnen und bekommen Impulse zum Innehalten

Unter dem Motto „Achtsam in Bewegung sein“ machten sich Seniorinnen und Senioren mit und ohne Rollator an zwei Nachmittagen auf einen Pilgerweg der Sinne. Bei den beiden Touren um zwei Bochumer Kirchen entdeckten die Teilnehmenden die Umgebung mit allen Sinnen und sammelten Sonnenstrahlen für die dunkle Jahreszeit.

Die erste Tour führte um die Matthäuskirche in Weitmar. Pfarrerin Ursula Borchert informierte über die Geschichte der Kirche und die imposanten Fenster. Zwischendurch wurde mit kleinen Texten und Psalmen innegehalten. Die zweite Runde startete an der Pauluskirche in der Innenstadt. Pfarrerin Heike Lengenfeld-Brown stellte die Kirche und ihre Besonderheiten vor. Dann ging es weiter vom Brunnen bis zum Kuhhirten und zurück zum Kirchencafé an der Pauluskirche.

Organisiert wurden die Pilgertouren von der Diakonischen Senioren- und Generationenarbeit und Pfarrerin Eva-Maria Ranft vom Frauenreferat des Kirchenkreises Bochum.

Zurück zur vorherigen Seite