Frische Eier fürs Sonntagsfrühstück

Hühner wohnen im Katharina-von-Bora-Haus
Bewohnerin Christa Schäfers zeigt die frisch gelegten Eier des Tages.

26. Juni 2020

Miethühner scharren für mehrere Wochen im Garten des Katharina-von-Bora-Hauses. Bewohner hellauf begeistert

Im Garten des Katharina-von-Bora-Hauses wohnen seit kurzem die Pott-Rabauken – vier Hühner. Das Altenzentrum am Stadtpark in Bochum hat sie für mehrere Wochen samt mobilem Stall und Zaun von Bauer Weber vom Oberschuirshof in Essen gemietet.

Die Bewohner freuen sich sehr über die Hühner. Viele von ihnen helfen begeistert bei der Versorgung der Tiere mit. Ob Futter verteilen, Eier einsammeln oder den Stall sauber machen – sie packen fleißig mit an. Das weckt Erinnerungen an früher, als frische Eier ein wahrer Schatz waren und manches Tier auch als Festmahl auf dem Tisch landete.

Jeden Morgen sammeln Bewohner die Eier ein, wiegen und kennzeichnen sie. Das Datum und das Gewicht dokumentieren sie auch in einem Heft. Die Eier bewahren sie im Kühlschrank auf, um sie beim Sonntagsfrühstück mit Kaffee und Brötchen zu verzehren. Damit die Hühner weiterhin fleißig Eier legen, füttern die Bewohner sie regelmäßig mit Weintrauben und frischen Körnern. Jede Etage hat ein Huhn adoptiert und ihm einen Namen gegeben: Katharina, Berta, Susi und Goldi. Das Federvieh bleibt insgesamt neun Wochen im Altenzentrum und unterhält die Bewohner täglich mit viel Gegacker.

Zurück zur vorherigen Seite

Bilderstrecke: Hühner im Katharina-von-Bora-Haus

Hühner wohnen im Katharina-von-Bora-Haus Hühner wohnen im Katharina-von-Bora-Haus Hühner wohnen im Katharina-von-Bora-Haus Hühner wohnen im Katharina-von-Bora-Haus