Ausbildung erfolgreich beendet

Freisprechung

21. Februar 2020

Zwölf Beschäftigte der Werkstatt Constantin-Bewatt erhalten ihr Abschluss-Zertifikat und wechseln in den regulären Arbeitsbetrieb.

Die Ausbildung der zwölf Beschäftigten aus der Werkstatt Constantin-Bewatt hat 27 Monate gedauert. Jetzt haben sie diese berufliche Etappe erfolgreich abgeschlossen und mit ihrer Lossprechung gebührend gefeiert. Zugleich bedeutet dies den Übergang aus dem Berufsbildungsbereich (BBB) in den regulären Arbeitsbetrieb. Die Beschäftigten arbeiten zukünftig entweder in einer festen Gruppe der Werkstatt oder in einer ausgelagerten Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Wie im klassischen Handwerk – dort ist es der Gesellenbrief – erhielten alle Absolventinnen und Absolventen ein Zertifikat. „Der Start in Ihr Berufsleben ist gemacht“, sagte Michael Dhom. Mit ihrer Ausbildung hätten die Beschäftigten eine ideale Grundlage für ihren weiteren Lebens- und Arbeitsweg geschaffen. Die Werkstatt-leitung Birgit Westphal und Michael Dhom überreichten gemeinsam mit Marcel Paulner (Teamleitung BBB) und Ralf Dörner von der Bundesagentur für Arbeit die Auszeichnungen.

Losgesprochen wurden:
Ayad Al Saadawi, Ahmed Allaoui, Muhamed Allaoui, Fatih Nurullah Bakirtas, Pia Eisterhues, Marvin Hopfgartner, Ute Kirsch, Mathias Lange, Sabrina Pott, Zekrya Suri-Hakam, Jan-Niklas Wiluda und Felicia Aimee Zöllner.

Zurück zur vorherigen Seite