Wohnen mit Service am Schwesternpark

Grundsteinlegung Feierabendhaus IV
Bürgermeisterin Sonja Leidemann und Jens Koch, Geschäftsführer der Diakonie Ruhr, versenken die Zeitkapsel im Grundstein.

7. März 2019

Diakonie Ruhr errichtet weiteres Feierabendhaus mit zusätzlichen barrierefreien Wohnungen. Bezugsfertig voraussichtlich im Mai 2020

Die Diakonie Ruhr errichtet am Schwesternpark in Witten ein weiteres Feierabendhaus mit 55 zusätzlichen barrierefreien Wohnungen für das ServiceWohnen. „Damit möchten wir der hohen Nachfrage nach solchen Wohnungen gerecht werden“, sagte Geschäftsführer Jens Koch anlässlich der Grundsteinlegung. „Das Gelände in Witten bietet mit den aufeinander abgestimmten Angeboten des Altenzentrums am Schwesternpark mit vollstationärer, Kurzzeit- und Tagespflege sowie ServiceWohnen und dem Ev. Krankenhaus Witten zudem ein hohes Maß an Versorgungssicherheit und eignet sich besonders gut für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.“

In dem viergeschossigen Neubau entstehen moderne und barrierefreie Wohnungen zwischen 44 und 81 Quadratmetern mit Balkon oder Terrasse, entweder mit Blick auf den Schwesternpark oder eine kleine Parkanlage zwischen den Feierabendhäusern. Zur Ausstattung gehören unter anderem eine Gegensprechanlage, Kabel- und Telefonanschluss in Wohn- und Schlafzimmer, elektrische Rollläden und barrierefreie Bäder mit bodengleicher Dusche, Haltegriffen und rutschfesten Fliesen. Alle Wohnungen sind über einen geräumigen Aufzug erreichbar.

Beratungs- und Informationsleistungen durch Mitarbeitende der Diakonie Ruhr, regelmäßige Hausbesuche oder eine Wohnungsversorgung bei Abwesenheit auf Wunsch sind in der Servicepauschale für die Grundleistung inbegriffen. Selbstverständlich stehen den Mieterinnen und Mietern auch alle Angebote aus dem umfangreichen Freizeit- und Kulturprogramm des Altenzentrums am Schwesternpark offen. Auf Wunsch können weitere Leistungen hinzugebucht werden, zum Beispiel Hauswirtschaftshilfen, Einkaufsdienste, Essensversorgung, Besuchs- und Begleitdienste sowie ambulante Pflege.

Darüber hinaus schafft die Diakonie Ruhr die Voraussetzungen für weitere optionale Zusatzangebote. Dazu gehören technische Assistenzsysteme, die über Sensoren Notfall- und Gefahrensituationen erkennen können. Sie schalten beispielsweise den Herd ab, lösen akustische Signale aus und informieren nach einer bestimmten Zeit vorher festgelegte Kontaktpersonen oder andere Dienstleister.

Außerdem ist eine Quartiersplattform geplant, über die sich Nutzer mit Familie, Freunden, Nachbarn, Ehrenamtlichen und sozialen Organisationen vernetzen können. Auch Dienstleistungen wie Lebensmittel-Lieferservice oder Fußpflege sollen künftig auf diese Weise gebucht werden können. „Ziel dieses Angebotes ist es, dass Nutzer mit Unterstützung Ihres Netzwerkes so lange wie möglich im eigenen Zuhause wohnen bleiben können“, erklärt Jens Fritsch, Geschäftsführer der Diakonie Ruhr Pflege gemeinnützige GmbH.

In den Neubau am Schwesternpark investiert die Diakonie Ruhr knapp zehn Millionen Euro. Die Wohnungen sollen voraussichtlich im Mai 2020 bezugsfertig sein.

Die Vielzahl unterschiedlicher Versorgungsformen in Medizin, Pflege, Therapie, Ausbildungsangebote im sozialen und pflegerischen Bereich sowie ein reiches geistlich-spirituelles Leben auf engem Raum machen das Gelände der Diakonie am Schwesternpark einzigartig. Dabei haben sich Trägerstruktur und Organisation im Laufe von über 150 Jahren immer wieder verändert und an die Bedürfnisse der jeweiligen Zeit angepasst. Geblieben ist der gemeinsame christlich-diakonische Auftrag, Menschen zu helfen, die in bestimmten Lebenslagen Unterstützung benötigen – bei Krankheit, im Alter, im Sterben oder der Trauer.

Das erste Feierabendhaus wurde 1925 als Altersruhesitz für die Diakonissen errichtet. Seit den 1990er Jahren stehen die Wittener Feierabendhäuser allen Bevölkerungsgruppen offen. Das heutige Altenzentrum am Schwesternpark verfügt über 111 Plätze in der vollstationären Pflege, 24 Kurzzeit- und 12 Tagespflegeplätze sowie über derzeit 60 Servicewohnungen.

Zurück zur vorherigen Seite

Bilderstrecke: Impressionen von der Grundsteinlegung

Grundsteinlegung Feierabendhaus IV Grundsteinlegung Feierabendhaus IV Grundsteinlegung Feierabendhaus IV Grundsteinlegung Feierabendhaus IV