Für ein würdevolles Leben

Es gibt Menschen, die sich selbst nicht mehr in ausreichendem Maß Gehör verschaffen können. Mehr als eine Million Menschen sind in Deutschland darauf angewiesen, dass andere stellvertretend für sie Entscheidungen treffen.

Sogenannte gesetzliche Betreuer werden bestimmt, wenn der Betroffene selbst nicht mehr eigenverantwortlich handeln kann. Die gesetzliche Betreuung ist eine durch das Vormundschaftsgericht angeordnete, rechtliche Vertretung auf Zeit.

Sie kann eingerichtet werden zum Beispiel für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung, mit Verwirrtheitheitszuständen, einer Suchterkrankung, einer psychischen Erkrankung oder einer geistigen oder körperlichen Behinderung. Auch eine akute Situation, wie beispielsweise ein Schlaganfall, kann die gesetzliche Betreuung notwendig machen.

Die Anforderungen an die gesetzlichen Betreuer sind hoch. Je nach Beeinträchtigung des Betroffenen legt das Gericht fest, bei welchen Angelegenheiten eine Unterstützung durch den gesetzlichen Betreuer erfolgen soll.

Für unsere ehren- und hauptamtlichen gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuer sind die Lebensvorstellungen der betreuten Menschen die Richtschnur des Handelns.

Wir freuen uns, dass Sie sich auf diesen Seiten über die Arbeit des Evangelischen Betreuungsvereins Bochum e. V. informieren.

Kontakt

Evangelischer Betreuungsverein Bochum e. V.
Bongardstraße 25-27
44787 Bochum
Telefon 0234 32589-0
Telefax 0234 32589-60

Ihre Ansprechpartnerin

Leitungen Innere Mission

Martina Weisang
Geschäftsführerin

Flyer Gesetzliche Betreuungen

Hier finden Sie den Flyer mit Informationen zu gesetzlichen Betreuungen und dem Evangelischen Betreuungsverein Bochum zum Download (PDF, 228 KB)

Veranstaltungen 2018

Über aktuelle Veranstaltungen des Evangelischen Betreuungsvereins informiert dieser Flyer (PDF, 535 KB)

Leitfaden für ehrenamtliche Betreuer

Leitfaden für ehrenamtliche Betreuer (PDF, 315 KB)