Lebensqualität, Zufriedenheit und Wohlbefinden

Haustiere im Kinderhaus Bochum

Individuell und selbstbestimmt, sicher und mit ausreichender Unterstützung, also so normal wie eben möglich, so sollen unsere Wohnangebote für Menschen mit geistiger, körperlicher und mehrfach Behinderung gestaltet werden. Mit Ihnen und Ihren Angehörigen die jeweilige alters-, fähigkeits- und entwicklungsangemessene Wohnform zu finden, dabei wollen wir Ihr Partner sein.

Die Hilfen sollen grundsätzlich alle Menschen erreichen, egal wie ausgeprägt der Bedarf ihrer Hilfe ist und die Hilfen sollen zu den Menschen kommen und sich an ihren Lebensinteressen ausrichten, nicht die Menschen an den Hilfeangeboten. Soviel Unterstützung wie nötig, so viel Förderung wie möglich, um einem zufriedenen, selbständigen Leben Qualität zu geben.

Deshalb sind wir seit vielen Jahren bestrebt, vielfältige und breite Wohnhilfen in der Stadt Bochum aufzubauen und weiter zu entwickeln.

Als einer der ersten Dienste in Deutschland haben wir schon vor 20 Jahren mit Ambulant Betreutem Wohnen begonnen, inzwischen werden fast 100 Menschen mit geistiger Behinderung in ihren eigenen Wohnungen betreut.

Zwei Wohnheime, das Wohnheim Wasserstraße und das Ruhrlandheim sind dazugekommen, auch diese inzwischen mit entsprechenden Außenwohnungen. In der nächsten Zeit werden 15 bis 20 Bewohner dieser Heime in eigene angemietete Wohnungen umziehen und somit einen großen Schritt zum selbstbestimmten Wohnen machen.

Im Oktober 2008 wurde mit dem Kinderhaus Bochum ein Wohnheim für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen eröffnet.